Warum "phoenix-69"?


Der gute Phoenix. Aufsteigen, abfackeln, aufsteigen, abfackeln...
Welch feurige, schicksalhafte Hingabe.

Woran 96 % der Besucher bei der Zahl 69 erst einmal denken dürften, nun ja. Ist auch schön. Hier jedoch nicht gemeint. Viel mehr steht die 69 hier für...
"den schmalen Grat".

6, 666; "Buh!" Böse! Abstieg, Absturz, Anhaftung, Verstrickung, Verwicklung; Sklaverei, Sinnenbefriedigung, Symptombekämpfung,
Desinteresse, Ignoranz, Unvermögen.

9, 999; Aufstieg, Loslösung, Entwicklung, Befreiung, Freiheit, Seelenfrieden... Hört sich gut an. Zu viel Licht, erlebt als Glaube, Hoffnung, positives Denken und dergleichen, blendet allerdings auch an der Vernunft vorbei.

Ergo: 69 - der schmale Grat.


Dieses Fleckchen Webspace besudel ich hauptsächlich mit Schmierereien aus meiner Sauklaue, sprich einigermassen wohlklingend verpackter Macht- und anderer Kritik. Die wiederum kann das Bewusstsein anderer besudeln .
Zum Beispiel Deins. Nein, keine Angst, so harmlos ist es nicht.

Nebenbei bemerkt bin ich, dank meinem Funken Restidealismus, seit Februar 2018 auch erster offizieller Wiederverkäufer ätherischer Pharaonenzylinder von "The Etheric Family" für Europa. Der Shop mit nur der Gedichte-CD war etwas leer und wie es bei "The Etheric Family" so schön heisst:

"Es ist ein schönes Werk und eine heilige Verantwortung, im Dienste der Besserstellung der Menschheit zu arbeiten."


Herzlich willkommen.

Phoenix rising von Jessica "Neon Dragon" Pfeffer.